Startseite » News
Anfang der Hauptseite

Hier finden Sie alle Newsartikel chronologisch archiviert.

Es folgt Archivauflistung nach Datum
Archivierung Anfang
Kategorien:
News
Fachthemen
2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000
Dezember | November | Oktober | September | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar
Archivierung Ende
News aus dem Dezember 2002:

Stiftung "Der herzkranke Diabetiker": Verleihung des Forschungspreises

20.12.2002: Förderpreis für die Herz-/Kreislauf- und Gefäßforschung bei Diabetikern 2002 verliehen
Im Rahmen des II. Symposiums "Der herzkranke Diabetiker" wurde der Förderpreis 2002 der Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" (DHD) an Dr. Dirk Ebel, Universitätsklinikum Düsseldorf, verliehen. Der Förderpreis ist mit 10.000,- EUR dotiert. Die Mittel wurden - wie bereits in den Vorjahren - von Aventis Pharma Deutschland unabhängig zur Verfügung gestellt als Zeichen der besonderen Wertschätzung der Ziele und der Arbeit der Stiftung DHD. Prämiert wurde in diesem Jahr eine wissenschaftliche Arbeit, die einen Erklärungsansatz für das besonders schlechte Abschneiden von Diabetikern nach Herzinfarkt enthält. » mehr

Nierenerkrankung bei Diabetes mellitus (Teil I)

16.12.2002:
Die Nieren sind für den Körper lebenswichtige Organe, die Schadstoffe aus dem Blut filtern und den Harn bilden.
Werden die Nieren in Folge eines Diabetes mellitus geschädigt, so spricht man von einer diabetischen Nephropathie.
Eine Schädigung der Nieren ist eine häufig vorkommende Komplikation im Rahmen des Diabetes mellitus. Sie ist für den Patienten zunächst nicht erkennbar, aber durch frühzeitig einsetzende Therapie mit einer guten Stoffwechselkontrolle und bei Bedarf auch blutdrucksenkenden Medikamenten gut zu behandeln. » mehr

Sind Insulinsensitizer (Thiazolidindione) der zweiten Generation auch leberschädigend?

11.12.2002:
 Mit der Gruppe der sogenannten Insulinsensitizer (Thiazolidindione) sind hochpotente Medikamente entwickelt worden. Sie verbessern die Sensibilität der Körperzellen auf Insulin (Verbesserung der Insulinsensitivität). Hierdurch kommt es zu einer Verbesserung der Insulinresistenz, d.h. der verminderten Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber dem Hormon Insulin. Außerdem wird so der Zuckerstoffwechsel von Typ 2 Diabetikern positiv beeinflusst. » mehr

Herzerkrankungen

09.12.2002:
Herz- und Kreislauferkrankungen stellen die häufigste Todesursache bei Diabetikern dar. Sowohl die großen Herzkranzgefäße (dem Herzmuskel aufliegend) als auch die kleinen Blutgefäße innerhalb des Herzmuskels können davon betroffen sein. Bei Diabetikern treten Herzinfarkte häufiger auf und nehmen einen ungünstigeren Verlauf als bei Nichtdiabetikern. » mehr

Wochenschwerpunkt: Allgemeine Krankheitszeichen

02.12.2002:
Der Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, die durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel (Blutglukosespiegel) gekennzeichnet ist. Den Energielieferanten Glukose nehmen wir mit der Nahrung auf. Durch Mangel an dem Hormon Insulin kann Glukose nicht in ausreichender Menge in die Zellen gelangen so dass nicht genügend Glukose zur Energiegewinnung zur Verfügung steht. Die Symptome des Diabetes mellitus sind abhängig vom Grad des Insulinmangels und dem Ausmaß der daraus resultierenden Stoffwechselveränderungen. » mehr
Ende der Hauptseite


Diabetes-Deutschland.de
Ein Projekt des Bundesministeriums für Gesundheit. (1999 - 2008)